Education fairs

Dutch Language Test (DLT)

Es ist möglich, an der NHL Stenden einen Niederländisch-Sprachtest (DLT, Dutch Language Test) zu absolvieren. Dieser Test ist im Gegensatz zum Staatsexamen nur für die Anmeldung bei dieser Bildungseinrichtung gültig. Der Sprachtest umfasst die Kategorien Lesen und Schreiben sowie eine mündliche Prüfung.

Daten

Du kannst dich für die schriftlichen Prüfungen am 21. Juni und/oder am 15. August per E-Mail an toelating@nhlstenden.com anmelden.

Die mündliche Prüfung findet etwa eine Woche nach den schriftlichen Prüfungen statt. Du kannst nur dann an der mündlichen Prüfung teilnehmen, wenn du die schriftlichen Prüfungen bestanden hast.

Kosten

Die Kosten für die schriftlichen Prüfungen betragen je 60 €. Für die mündliche Prüfung fallen keine zusätzlichen Kosten an. Ein vollständiger Sprachtest (Lesen, Schreiben und mündliche Prüfung) kostet also 2 x 60 €= 120 €.

Anmeldung

Um sich für den Dutch Language Test anzumelden, musst du dich erst über Studielink anmelden! Am ersten Werktag nach der Anmeldung erhältst du per E-Mail deine Studentennummer. Bitte gib diese auf dem Anmeldeformular an, das wir dir zusenden.

Die Anmeldung ist bis spätestens zwei Wochen vor dem DLT möglich. Du erhältst eine Bestätigung deiner Anmeldung. Etwa eine Woche vor dem Test wird eine Einladung an die E-Mail-Adresse geschickt, die du auf dem Formular angegeben hast.

Möchtest du nach deiner Anmeldung doch nicht teilnehmen? Bitte informiere uns dann per E-Mail an toelating@nhlstenden.com

Ausweis

Bei Antritt zum Test ist ein gültiger Ausweis vorzuzeigen (Führerschein, Reisepass oder Personalausweis). Bitte nimm deinen Ausweis am Prüfungstag mit.

Testbeschreibung

Der DLT besteht aus drei Teilen: Lesen, Schreiben und mündliche Prüfung. Für die Kategorie Lesen hast du zwei Stunden Zeit, für Schreiben eineinhalb Stunden. Deine Sprech- und Hörkompetenz wird während einer mündlichen Prüfung von etwa einer Stunde geprüft. Der erfolgreiche Abschluss der Kategorien Lesen und Schreiben ist Voraussetzung für die Teilnahme an der mündlichen Prüfung. 

Bei der Kategorie Lesen wird mithilfe von Multiple-Choice-Fragen (a/b/c/d) nach Antworten gefragt, die du im Text finden kannst. Es geht also nicht um Wissen und Kenntnis, sondern um das Textverständnis. Die Leseprüfung umfasst ca. 9 Texte und etwa 25 Fragen. Bei jedem Text werden also mehrere Fragen gestellt.

Im Prüfungsteil Lesen wird Folgendes geprüft:

  • Textorientierung.
  • Begreifen der Bedeutung eines Textabschnitts.
  • Suchen bestimmter Informationen.

Der Prüfungsteil Schreiben ist zweigliedrig: kurze Aufgaben, bei denen der Student beispielsweise korrekte Zusammenhänge angeben muss (..., weil ... oder ..., vorausgesetzt dass ...). Es geht dabei um eine Kombination aus korrekter Rechtschreibung/Formulierung und Inhalt. Der zweite Teil besteht aus zwei größeren Schreibaufgaben, z. B. das Schreiben eines Briefs oder eines Plädoyers. Dabei wird natürlich auf Rechtschreibung, Formulierung, Groß- und Kleinschreibung und die korrekte Verwendung von Lesezeichen und Verbindungswörtern (weil, deshalb, außerdem usw.) geachtet, aber auch auf den Inhalt. Man sollte dem Text gut folgen können, und er muss den Vorgaben entsprechen. Es ist wichtig, dass die Informationen der Aufgabe gut verarbeitet werden. Es soll nicht allerlei Neues herbeigeholt werden.

Im Prüfungsteil Schreiben wird Folgendes geprüft:

  • Teilschreibaufgaben: Kurze Briefe sind zu ergänzen oder die Lücken in einem Formular sind auszufüllen.
  • Kurze Schreibaufgaben: Es gilt, einen eigenen, kompletten Text zu verfassen.
  • Verfassen eines mittellangen Textes: Es gilt, z. B. ein Problem zu beschreiben und einen Lösungsvorschlag dafür zu liefern.

Die Sprech- und Hörkompetenz wird anhand eines informellen Gruppengesprächs mit mehreren Kandidaten geprüft (max. 5-6).

Während des Gesprächs werden dir individuell Fragen zu einigen Themen gestellt, wie Studienwahl, Hintergrund, Kenntnisse der Sprache und des Landes. Du wirst auch regelmäßig gebeten, auf andere zu reagieren oder selbst Fragen zu stellen. Bei dem Gespräch sind zwei Dozenten zugegen. Ein Dozent tritt als Gesprächsleiter auf, der andere Dozent macht Notizen. Das Gespräch dauert höchstens 1 Stunde. Danach besprechen die Dozenten das Ergebnis. Die betreffende Zulassungskommission (Commissie Bijzondere Toelating) teilt den Kandidaten mit, ob sie bestanden haben.

Auf die Kategorien Lesen und Schreiben kannst du dich vorbereiten, indem du viel liest (Zeitungen, Zeitschriften, Bücher) und eventuell Websites besuchst wie www.cambiumned.nl oder www.beterspellen.nl. Auf die mündliche Prüfung kannst du dich nicht wirklich vorbereiten: Es geht um deine Sprachfertigkeit zum gegebenen Zeitpunkt.