b

Kyra Bar wusste mit 14 Jahren, dass sie ins Eventmanagement einsteigen wollte, um ihre organisatorischen Fähigkeiten zu nutzen. Da sie praktisch veranlagt war, wählte sie sorgfältig eine Fachhochschule aus, die ihrem praxisorientierten Ansatz entsprach. Heute, im dritten Jahr ihres Studiums an der NHL Stenden, sieht sie sich als Vertreterin ihres Ausbildungskonzepts.

"Design-Based Education war für mich das wichtigste Argument und es funktioniert wirklich gut für den Studiengang Leisure & Events Management", sagt Kyra. "Ich hatte bereits Erfahrung in der Eventbranche, aber ich wollte es nicht bereuen, dass ich die Gelegenheit zum Studium nicht wahrgenommen habe. Was ich wirklich nicht wollte, war mit 500 anderen Studenten im Hörsaal zu sitzen und zuzuhören, wie sich jemand durch eine PowerPoint-Präsentation arbeitet. Ich wollte einen praktischen Ansatz. Ich wollte einen Lehrer, der meinen Namen kennt, der meine Stärken und Schwächen kennt und weiß wie ich mich verbessern muss".

””Ich lerne, was ich brauche, wenn ich es brauche””

Kyra Bar, Studentin im 3. Jahr des Studiengangs Leisure & Events Management

Lernen, was ich wissen muss

"Ich liebe das Lehrprinzip und wie es die persönliche Beziehung unterstreicht. Der Schwerpunkt liegt auf der Betreuung und Unterstützung der Studierenden und da die Lehrer auf mich achtgeben, kann ich mich auf das Lernen konzentrieren. Sie sind sowohl didaktisch als auch fachlich Experten, die auch ihre eigenen praktischen Erfahrungen einbringen.  Und sie unterrichten nicht geradlinig, sondern sind flexibel. Das ist für mich schöner, weil ich so keine Informationsflut mit riesigen Theorieblöcken in einer Vorlesung bekomme, sondern die Dozenten sehen, wann sie bestimmte Informationen geben können und müssen. Anstatt zum Beispiel zu Beginn eines Semesters eine Vorlesung über Michael Porters Fünf-Kräfte-Modell zu anzuhören und mich zu fragen, wann und wie ich es anwenden kann, wird es zu einem Zeitpunkt eingeführt, zu dem ich es brauche, um eine Situation zu analysieren. Ich glaube, dass ich auf diese Weise tatsächlich lerne es anzuwenden, anstatt es nur als Theorie in meinem Kopf zu behalten.“

Interaktive Unterstützung

Ein wesentlicher Teil des Ausbildungskonzepts der NHL Stenden besteht darin, dass die Schüler auch voneinander profitieren und voneinander lernen. "Jede Gruppe hat ihr eigenes Projekt, aber wir hören auch, was andere Gruppen tun. Wir stellen uns gegenseitig unsere Projekte vor und diskutieren darüber was vor sich geht, damit wir uns gegenseitig unterstützen können. Das macht das Lernen sehr interaktiv." Und es hat den zusätzlichen Vorteil, dass die Schülerinnen und Schüler die Arbeitsweise der anderen besser kennen lernen, sodass sie lernen mit verschiedenen Arten von Teamplayern und Managementstilen umzugehen - eine Fähigkeit, die sie in jedem Arbeitsumfeld in die Praxis umsetzen können.

Unsere Studierenden und Absolvent*innen

Weitere Studierende und Absolvent*innen haben über ihre Gründe, an der NHL Stenden zu studieren, gesprochen. Du kannst hier über ihre Erfahrungen lesen.

d

Dananai Chitewe

Dananai sah sich Hochschulen in Dubai, Großbritannien und den USA an, bevor sie sich entschied, dass die Niederlande das Richtige für sie sein würden.

Mehr Info
b

Iona Cojancaru

Die Vielseitigkeit von Ionas Programm bietet ihr eine Grundlage, die sie auf dem besten Weg zu einem IT-Profi führt.

Mehr Info
b

Réka Toth

Rékas geschäftiges Studierendenleben hat nicht nur dazu geführt, dass sie jetzt das macht, was sie schon lange machen wollte, sondern es hat ihr auch geholfen, offener und selbstbewusster zu werden.

Mehr Info
b

Chaman Preet Singh

Chaman konnte einfach nicht genug von der NHL Stenden bekommen und blieb nach seinem Bachelor-Studium, um einen Master in International Hospitality and Service Management zu machen.

Mehr Info
Ervaring

Hien Anh Doan Thi

Für Hien Anh stachen die Standards hervor, die durch die Praxis und das internationale Umfeld der NHL Stenden gesetzt werden - und dass das Studienprogramm dem Wort Hospitality wahre Bedeutung verleiht.

Mehr Info
test

Komplettes Magazin

Es gibt eine Menge zu bedenken, wenn es darum geht, sich für einen Studiengang zu entscheiden und den besten Ort dafür zu finden. Du kannst dich für deine Wahl inspirieren lassen, indem du das komplette Magazin über die 6 Reasons an der NHL Stenden zu studieren herunterlädst.

Deine Entscheidungsfindung kann hin und her schwanken, was ein weiterer Grund ist, warum du auf jeden Fall das komplette Magazin über die 6 Reasons für ein Studium an der NHL Stenden herunterladen solltest.

REQUEST E-MAGAZINE