Kommunikation und Multimedia Design (KMD)

(B Communication & Multimedia Design), Bachelor Abschluss (4 Jahre), Vollzeit

Eine interaktive Werbekampagne für eine große Marke, eine Virtual Reality Experience für Menschen mit psychischen Problemen oder eine Programm-App mit coolem Design für ein Musikfestival... Ganz gleich in welche Richtung du möchtest, mit dem Studiengang Kommunikation & Multimedia Design (CMD) steht dir eine innovative Zukunft offen. Entscheidest du dich für technische Entwicklung, kreative Herausforderungen oder beides zusammen? Bei CMD Leeuwarden bestimmst du deinen eigenen Weg und deinen Lernprozess.

Die Ausbildung Communication & Multimedia Design spricht dich an, aber vielleicht fragst du dich, warum du gerade diese Ausbildung an der NHL Stenden absolvieren solltest. Dafür gibt es einige gute Gründe, von denen wir dir hier gerne einige nennen möchten:

  • Du bestimmst selbst, was du lernst!
    Die CMD-Ausbildung an der NHL Stenden basiert stark auf deinen eigenen Entscheidungen und deiner Verantwortlichkeit. Wir bieten ein einzigartiges Ausbildungskonzept ohne festes Unterrichtsprogramm oder Stundenplan. Alles dreht sich um die Frage, was du als Student lernen möchtest, und welche Fähigkeiten du dazu benötigst. Anhand dessen bestimmst du selbst den Verlauf deiner Ausbildung. Natürlich bist du dabei nicht nur auf dich selbst gestellt. Die Dozenten sind für dich da, um dich zu coachen und dich in deiner Entwicklung zu unterstützen.
  • Arbeiten in Communities
    Bei der CMD-Ausbildung in Leeuwarden arbeitest du praxisorientiert mit echten Auftraggebern. Du arbeitest selbstständig und in Teams. Deine Arbeit ist auf das reale berufliche Umfeld bezogen. Du arbeitest zusammen mit Dozenten und Mitstudenten aus verschiedenen Studienjahren in Communities, in denen ein starker Zusammenhalt herrscht. Man unterstützt sich gegenseitig. Gemeinsam organisierst du Vorlesungen, besprichst deine Arbeit, lädst Gastdozenten ein oder bereitest Exkursionen vor.
  • Mit den aktuellsten Techniken arbeiten​
    Die Dozenten dieses Studienganges kennen die neusten Entwicklungen auf dem Gebiet von Multimedia. Sie sorgen dafür, dass du als Student mit den modernsten Techniken arbeiten kannst. So arbeiten Studenten unter anderem mit der Oculus Rift, verschiedenen Kameras und Systemen wie etwa dem DJI Ronin, GoPros und DSLRs. Und wir sind immer auf dem neusten Stand im Hinblick auf Software wie beispielsweise Adobe oder 3D-Software.
  • Leeuwarden ist eine tolle Studentenstadt
    Was spricht dafür, dich für Communication & Multimedia Design in Leeuwarden zu entscheiden? Mit über 20.000 Studenten ist Leeuwarden eine sehr lebendige Studentenstadt. Hier gibt es bezahlbare Zimmer, gemütliche Cafés und Restaurants mit Studentenpreisen sowie verschiedene Studentenvereinigungen. Kurz gesagt: alles, was es für eine unvergessliche Studentenzeit benötigt, ist da!

Übersicht

Studienabschluss

  • Bachelor of Science

Studienbeginn

  • September

Standort(e)

  • Leeuwarden

Sprache

  • Niederländisch

Regelstudienzeit

4 Jahre

Credits

240 European Credits

Studiengebühren

  • € 2060,-
Alle Kosten anzeigen

Bewerbungsfrist(en)

15.August

Karriereaussichten

Wo du nach deinem Studium arbeiten kannst, hängt von deinen Interessen und der Spezialisierung ab, die du während deines Studiums gewählt hast. Kein diplomierter CMD ist wie der andere. Der eine wird Programmierer oder Video-Editor, der andere Designer, Kommunikationsberater oder Unternehmer. Eines haben jedoch alle gemeinsam: Als Basis für die zukünftige Arbeit dient die kreative Vision, die man während der Ausbildung entwickelt hat.

In den Niederlanden finden 61 % aller Studenten nach Abschluss Ihrer Hochschulausbildung im Bereich Kommunikation & Multimedia Design innerhalb von etwa 1,5 Jahren eine Anstellung, die ihrem Ausbildungsniveau entspricht.

Nach dem CMD-Studium kann man sich beruflich sehr vielseitig orientieren. Die folgenden Berufe kannst du beispielsweise ausüben:

  • App- oder Webdesigner
  • Videoproduzent
  • 3D-Künstler
  • Game Designer
  • Grafik-Designer
  • Multimedia-Designer
  • Multimedia Consultant
  • UX Designer
  • Projektmanager digitale Medien

Zulassungsvoraussetzungen

Vorbildung

Deutsche Bewerber müssen für ein Studium an der NHL Stenden die Fachhochschulreife (schulischer Teil ausreichend) oder die allgemeine Hochschulreife besitzen. Eine Zulassungsbeschränkung oder einen NC gibt es nicht. Wer 21 Jahre oder älter ist und nicht zumindest die Fachhochschulreife vorweisen kann, hat die Möglichkeit, an einem Zulassungstest teilzunehmen.

Um diesen Studiengang belegen zu können, benötigst du neben den akademischen Zulassungsvoraussetzungen auch einen Nachweis deiner niederländischen Sprachkenntnisse.

Die NHL Stenden bietet abhängig vom Studiengang verschiedene Sprachkurse an um das geforderte Sprachniveau zu erreichen. Während dieser Sprachkurse wirst du geschult auf dem NT2 Niveau. Auf unserer Niederländischen Sprachkurs Webseite findest du eine Übersicht mit allen Sprachkursen. ​

Studienaufbau

Im Studiengang KMD lernst du, auf eigene Faust Dinge herauszufinden, und arbeitest an realen Aufträgen aus der Praxis. Du arbeitest in Communitys an Projekten und kreierst deine eigene Lernfragegestellung. Deine Dozenten sind jederzeit für dich verfügbar, um dich zu coachen und ihr Wissen mit dir zu teilen. Du teilst dein Wissen und deine Erfahrungen auch mit anderen Studenten.

Jahr 1

Vorbereitungsphase

Im ersten Jahr beginnst du deine Ausbildung sehr breitgefächert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entdeckung deiner Talente und Interessen. Dies tust du, indem du dich intensiv strukturiert an die Arbeit machst. Bei KMD lernst du, Dingen selbst auf den Grund zu gehen, und berätst du dich mit den Dozenten darüber, was du lernen möchtest. Du arbeitest an Aufträgen von Firmen. Du sitzt also nicht den ganzen Tag in Vorlesungen, sondern machst dich gleich mit deiner Projektgruppe an die echte Arbeit.

Hauptphase

Während der Hauptphase (zweites, drittes, und viertes Studienjahr) arbeitest du an Aufträgen und Projekten, bei denen du deine Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern und vertiefen kannst. Die Projekte sind mit den Spezialfächern (Minor-Fächer) verbunden, die du für dich auswählst. Du kannst bei deinen Schwerpunktfächern zum Beispiel deinem Beitrag für die Gesellschaft Gewicht verleihen, denke dabei etwa an Games gegen Mobbing oder Chatapps für Menschen mit geistigen Behinderungen. Du bestimmst auch dein Kompetenzprofil. Du arbeitest mit Studenten aus verschiedenen Studienjahren zusammen, und ihr bildet gemeinsam mit den Dozenten eine Community.

Kompetenzen

Bei KMD Leeuwarden arbeitest du selbstständig und in multidisziplinären Projektteams. Du arbeitest zusammen mit Dozenten und Mitstudenten aus verschiedenen Studienjahren in Communities, in denen ein starker Zusammenhalt herrscht. Man unterstützt sich gegenseitig. Gemeinsam mit deiner Community organisierst du Vorlesungen, besprichst deine Arbeit, lädst Gastdozenten ein oder bereitest Exkursionen vor.

Praktikum

Im dritten Studienjahr absolvierst du ein sechsmonatiges Praktikum. Du suchst dir selbst einen Praktikumsplatz und stimmst diesen mit deinem Praktikumskoordinator ab. So kommst du zu einem Unternehmen/einer Organisation, die zu deinen Multimedia-Ambitionen passt.

Abschluss des Studiums

Bei KMD bestimmst du selbst, wie dein Abschlussprojekt aussieht. Möchtest du dein Studium in einem Unternehmen abschließen oder führst du dein eigenes Projekt zu Ende? Alles ist möglich! Die Abschlussphase dauert drei bis fünf Monate. Innerhalb dieser Zeit entwickelst du ein Produkt, mit dem du nachweisen kannst, dass du auf Hochschulniveau denkst und handelst. Dies ist deine Visitenkarte. Dein Stil, dein Produkt, deine Zukunft! Die Abschlussphase schließt du mit einer Präsentation ab.

Mit einem Bein in der Praxis

Bei dem Studiengang Kommunikation & Multimedia Design lernst du praxisorientiertes Arbeiten. Du erhältst Aufträge von echten Unternehmen. Du suchst selbst nach den theoretischen Kenntnissen, die du benötigst, um ein gutes Produkt zu liefern. Auf diese Weise entwickelst du deine eigene, kreative Vision zu Problemstellungen aus der Praxis. Die Aufträge sind alle unterschiedlich und wechseln ständig, als Beispiele aus früheren Jahren wären beispielsweise zu nennen:

Virtual Reality GGZ Friesland

GGZ Friesland hat in Zusammenarbeit mit CMD-Studenten eine Methode zum Einsatz einer Virtual-Reality-Brille zur Behandlung von Menschen mit Angststörungen entwickelt. Die CMD-Studenten entwickelten ein Programm zum Einsatz der Oculus Rift, einer Virtual- Reality-Brille mit einem dreidimensionalen 360 Grad-View, der ursprünglich für Gamer entwickelt worden war.

Videobooth-Applikation 3FM

Im Rahmen des CMD haben Studenten im Auftrag der Corrino Media Group eine Videobooth-Applikation für Serious Request des Radiosenders 3FM entworfen. Die Applikation wird bei den gemeinnützigen Sammelaktionen bis heute verwendet. Großzügige Spender können mit dem digitalen Videobooth in einer kurzen Nachricht mitteilen, warum sie sich an der Aktion beteiligen und auf diese Weise kann 3FM noch mehr Spendengelder einsammeln. 

Wahlfächer (Minor-Fächer) des Studiums Communication & Multimedia Design

Während der Ausbildung Communication & Media Design schaffst du dir eine breite Grundlage zur Ausübung deines späteren Berufes. Du kannst dich in Spezialfächern (Minor-Fächern) spezialisieren. Auf diese Weise kannst du deine Fachkenntnisse erweitern oder vertiefen. Du kannst beispielsweise wählen aus den Bereichen:

Game Design

Ist Gamen deine große Leidenschaft und interessiert es dich, wie ein Game aufgebaut ist? Wenn Du dieses Spezialfach wählst, erstellst du selbst ein Computerspiel! Zusammen mit anderen Studenten bestimmst du, wie das Spiel aussieht ‒ vom Konzept bis hin zum Endprodukt.

3D

Interessiert dich 3D-Design und Animation in multimedialen Anwendungen? Dann bist du beim Spezialfach '3D' genau richtig. Narrative Animationen, technische Visualisierungen und andere Applikationen: Es gibt immer eine große Auswahl an Projekten, an denen gearbeitet werden kann.

Transmedia Storytelling

Bei diesem Wahlfach konzentrierst du dich auf das Erschaffen einer Geschichtenwelt anhand verschiedener Medien, beispielsweise über Internet, Filme und Games, über das Fernsehen oder einen Tablet-PC. Jedes Medium erzählt seinen eigenen, einzigartigen Teil der Geschichte. Es gibt sowohl fiktive als auch non-fiktive transmediale Produktionen. 

The Next Web

Du lernst, innovative Websites und Apps zu entwickeln. Im Fokus stehen hierbei insbesondere das Design und das Programmieren.

Art ’n’ Sound

Bei diesem Spezialfach steht die Kombination von Musik, Ton und Design im Vordergrund. Es werden unter anderem Soundtracks für Filme und Games entworfen. Eine relativ große Gruppe beschäftigt sich zudem mit College Radio. College Radio ist ein Radiosender von und für Studenten.

Spezialfächer anderer Ausbildungsrichtungen

Du musst nicht immer ein Spezialfach innerhalb deiner eigenen Ausbildung wählen. Die NHL Hogeschool bietet auch Spezialfächer anderer Ausbildungen, aus denen du wählen kannst. Spezialfächer, die von Studenten des Bereichs Communication & Multimedia Design häufig belegt werden, sind:

  • Unternehmen
    Du richtest dich auf alle Aspekte des Unternehmertums. Nicht nur als selbstständiger Unternehmer, sondern auch als unternehmender Mitarbeiter. Das Ziel bei diesem Spezialfach ist es, dass du ein eigenes Unternehmen gründest oder an einem gesellschaftlich relevanten Projekt arbeitest.
  • Frisian Design Factory
    Bei diesem Wahlfach lernst du, innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwerfen. Dieses Spezialfach ist Teil des Design Factory Global Networks: www.dfgn.org.
     

Spezialfächer anderer Hochschulen

Möchtest du dich in ein Fach außerhalb der Hochschule NHL Stenden vertiefen? Auf der Website ‘Kies op Maat’ (Auswählen nach Maß) kannst du als Hochschulstudent Spezialfächer anderer Hochschulen in den Niederlanden auswählen. Wenn du die Aufnahmebedingungen erfüllst und von beiden Hochschulen die Zustimmung erhältst, kannst du das Spezialfach an der anderen Hochschule belegen. Sieh dir hier das Angebot von Kies op Maat an.

Praxiserfahrung

International Opportunities

Unterrichtssystem